Civic Coding-Schlaglicht

KI und Diversität: Wie Diskriminierung durch KI verstärkt wird und wie sie mit ihr bekämpft werden kann

Ort: virtuell per Zoom


KI als Instrument gegen Vorurteile und Diskriminierung?

Durch KI-Anwendungen können sich Vorurteile verstärken, sie können aber bei entsprechender technischer Ausgestaltung auch Diskriminierung entgegenwirken und damit zu einer diverseren Gesellschaft beitragen. Im Civic Coding-Schlaglicht am 11.07.2024 von 16:00 - 17:00 Uhr kommen wir darüber mit Expert*innen in den Austausch und werfen einen genaueren Blick auf Anwendungen und Projekte, die z. B. einen aktiven, transparenten und diversitätssensiblen Einsatz von KI in Unternehmen ermöglichen.

Wann?

Am 11.07.24 von 16:00 – 17:00 Uhr

Wo?

Online via Zoom-Webinar

Wie kann ich teilnehmen?

Melde dich jetzt an und erhalte die Eintrittsdaten per Mail.

Melde dich jetzt zu unserem Schlaglicht an!

Wir versenden vor der Veranstaltung noch einmal eine Reminder E-Mail mit dem Link zur Veranstaltung.
Bitte schaue auch in den Spam-Ordner.

Hinweis: Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und im Nachgang im Community-Bereich unseres Webportals zur Verfügung gestellt.

Über die Initiative

Mit unserer Initiative Civic Coding – Innovationsnetz KI für das Gemeinwohl“ denken wir, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV), über Ressortgrenzen und Zuständigkeiten hinaus. Wir wollen gemeinsam mit Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft Strukturen aufbauen, die die Entstehung Sozialer Innovationen aus der Mitte der Gesellschaft und die gesamtgesellschaftliche Nutzung von KI auf breiter Basis befördern.